3. Kalendertürchen – DIY Mütze mit Ohren nähen

Bärchenmütze nähen

Materialien: 2 verschiedenfarbige Stoffe, Blatt Papier, Stift, Stecknadeln, Mütze als Vorlage für die Höhe und Breite der Mütze, Kreis (z.B. Stempelkissen, Glas etc.), Schere, Stempel, Stempelkissen

Zunächst zeichnet ihr euch auf einem Blatt Papier die Schablone zurecht. Hierfür nehmt ihr am besten eine fertige Mütze als Vorlage. Die Mütze legt ihr auf das Blatt Papier und zeichnet einmal außen herum. Nun nehmt ihr noch das Stempelkissen, Glas etc. und zeichnet die Ohren auf die Schablone. Diese schneidet ihr aus.

Mütze nähen

Anschließend steckt ihr die Schablone mit Stecknadeln auf einen der beiden Stoffe (die Stoffe dabei doppellagig nehmen sodass pro Stoff jeweils zwei Halbkreise entstehen) und schneidet entlang der Schablone. Auf diese Weise fahrt ihr mit dem zweiten Stoff fort.

Nun steckt ihr jeweils die selben Stoffe aufeinander (rechte Stoffseite innen) und näht entlang des Halbkreises und der Ohren beide Stoffe aufeinander. Danach an den Ecken mit einer Schere den Stoff leicht einschneiden und je nach Belieben bestempeln.

Mütze nähenMütze nähen

Beide Stoffe ineinanderstecken, dass die schönen Stoffseiten innen aufeinanderzeigen. An der unteren Kante aufeinandernähen, dabei allerdings eine etwa 4 cm breite Öffnung zum Wenden lassen.

Mütze wenden, glatt bügeln und die Wendeöffnung knappkantig absteppen.

Mütze nähen

Fertig ist die Ohrenmütze 🙂

Mütze nähen

Madam Tamtam wünsch Euch viel Spaß beim Nachnähen! Und wer´s nicht alleine machen kann oder will, ist herzlich dazu eingeladen einen Nähkurs bei uns in Augsburg zu machen. Die aktuellen Termine findet Ihr hier

2. Kalendertürchen – DIY Hipster Tasche

2hipsterbag christmasDIY Bag 1

Materialien: großes, einfarbiges Stück Stoff, buntes Stoffstück für Henkel und Tannenbaum, Blatt Papier, Schere, Stecknadeln, Stift

1) Zunächst schneidet ihr euch ein etwa 80cm x 35 cm großes Rechteck aus und 2 lange Rechtecke für die Henkel. Außerdem braucht ihr noch eine Schablone für den Tannenbaum. Hierfür nehmt ihr ihr ein Blatt Papier und zeichnet euch die Hälfte eines Tannenbaumes aus.

2) Nun steckt ihr euch die Tannenbaumschablone mit der Längsseite an den Stoffbruch eines zusammengefalteten Stoffrestes und schneidet entlang der Schablone den Tannenbaum aus.
Diesen bügelt ihr anschließend mithilfe einer doppelseitig klebenden Vliseline auf das grosse Rechteck auf.

DIY Bag 2

3) Nun muss der Tannenbaum noch festgenäht werden – dafür heftet (Stichlänge 4) ihr den Tannenbaum erst einmal knapp neben der Kante des Tannenbaumes an, dann noch die Kanten mithilfe des Zick-Zack-Stiches versäubern, sodass der Tannenbaum nicht ausfransen kann

DIY Bag 3

4) Für die Henkel klappt ihr die beiden langen Rechtecke jeweils längs zur Hälfte um, sodass die rechte Stoffseite nach innen zeigt und näht knappkantig die offene Längskante zusammen. Anschließend den Henkel wenden und glatt bügeln.

DIY BAg 4

5) Jetzt die kürzeren Seiten des großen Rechtecks mit dem Tannenbaum aufeinanderfalten – die rechte Stoffseite innen – und links und rechts jeweils mit ca. 1 cm Abstand zur Kante zunähen. Wenden und bügeln. Nun die obere Kante (Beutelöffnung) umbügeln. Jeweils 1- 2 cm des Stoffrandes nach innen klappen und festbügeln. Ein mal ringsrum und anschließend noch mal 1- 2 cm einschlagen und festbügeln. Dies verhindert, dass die Schnittkanten des Stoffes mit der Zeit ausfransen. Obere Kante ein Mal knapp an der Kante festnähen.

6) Um die Henkel an den Beutel zu nähen müsst ihr diese am besten mit Stecknadeln in einem Abstand von ungefähr 6 cm zum Rand annähen. Damit ihr auch schwere Einkäufe in eurem Beutel transportieren könnt näht ihr erst ein Rechteck und anschließend in dieses Rechteck ein Kreuz (s. Foto). So fahrt ihr mit jedem Henkelende – also insgesamt viermal – fort.

7) Tadaaa, fertig ist der Beutel :)!

DIY Bag 5

Madam Tamtam wünsch Euch viel Spaß beim Nachnähen! Und wer´s nicht alleine machen kann oder will, ist herzlich dazu eingeladen einen Nähkurs bei uns in Augsburg zu machen. Die aktuellen Termine findet Ihr hier

1. Kalendertürchen – DIY Wimpelkette

1Wimpelkette

Materialien: Verschiedene Stoffe, ca. 3-4 cm breites Band (die Länge hängt davon ab, wie lange ihr eure Wimpelkette haben wollt), Stecknadeln, Schere, Blatt Papier, Stift

Zunächst schneidet ihr euch eine Schablone zurecht. Hierfür nehmt ihr ein Blatt Papier und schneidet ein rechtwinkliges Dreieck  (s. Foto) aus. Anschließend faltet ihr euren Stoff und legt die längste Kante des Dreiecks am Stoffbruch auf den Stoff und schneidet entlang der Kanten. Wenn ihr das Stoffdreieck nun auffaltet sollte ein gleichschenkliges Dreieck entstanden sein. Auf diese Weise schneidet ihr etwa 28 Dreiecke (je nach dem wie lange die Kette werden soll) aus.

2

Nun steckt ihr euch jeweils 2 Dreiecke mit Stecknadeln aufeinander – die rechten Stoffseiten zeigen dabei aufeinander – und näht entlang der beiden langen Kanten.  Die obere Kante lasst Ihr offen, um später das Dreieck wenden zu können. Die Dreieckspitze quer abschneiden und die Zugabe einer Stoffseite umbügeln, so wie auf dem unteren Bild 2 und  3. Dann die Dreiecke wenden, so dass die rechte Seite außen ist und noch einmal bügeln. Eventuell die überstehenden Fäden abschneiden.

3

Jetzt nehmt ihr ein Band, an welches ihr die Dreiecke festseppt. Hierzu näht ihr die Wimpel mit der offenen Kante zunächst einmal an das untere Viertel des Bandes. Siehe Foto 2 unten.
Wenn das erledigt ist, faltet ihr das Band noch zwei mal ein (s. Foto) und steppt das ganze fest Foto 3 und 4 unten.

4

Fertig ist die Wimpelkette!

5

Madam Tamtam wünsch Euch einen schönen 1. Advent und viel Spaß beim Nachnähen!

————————————-

Nähkurse Augsburg
Mittlerer Lech 16
86150  Augsburg

Weihnachten naht! Wie wäre es mit einem Nähkursgutschein als Geschenk?

Nähkurs Gutschein

Nähkurs Gutschein

Mehr dazu hier