Unser Sommertipp heute: DIY Surfbrettstrumpf

 

Für alle die ihr Surf Equipment nicht nur sicher sondern auch stylish verpacken wollen, gibts heute was zum Nachnähen.surfbrettstrumpf

Material: 2 elastische Stoffe in derLänge des Surfbretts (Plus 5 cm Zugabe) , einen Filz oder Fliesstoff für die Spitze des Surfbretts, Gummiband, Nadeln und Schere

Als Erstes schneidet Ihr zwei Rechtecke in der Länge und Breite des Surfbretts zu. In der Länge lasst Ihr noch 5 cm Zugabe, um später das Gummiband einnähen zu können. Dann schneidet Ihr die Spitze so zu, dass sie zu eurem Brett passt.  Auch den Filz zuschneiden (siehe Bild). Dann den Filz auf den elastischen Stoff stecken und mit Zickzackstich festnähen.

surfbrettstrumpf 2

jetzt steckt Ihr die beiden langen Seiten und die Spitze der elastischen Stoffe, rechts auf recht, aufeinander und näht sie fest. Bei der verbleibenden Öffnung unten bügelt Ihr nun die Zugabe von 5 cm um und näht wieder mit Zickzack rund herum, aber lasst am Ende ca. 2 cm offen um den Gummi durchziehen zu könne. Dann das Gummiband an einer Sicherheitsnadel befestigen und durchziehen. Am Ende verknotet Ihr das Band.   surfbrettstrumpf3

Tatataa , feertig ist unser Surfbrettstrumpf!

Fotor121921378

Advertisements

*DIY* Die gemütliche Fleece Leggings*

Draußen ist´s winterlich kalt und schneit. Die beste Zeit also, um es sich mit einem Buch auf dem Sofa gemütlich zumachen und ein Tässchen Tee zu schlürfen… ODER, Ihr nutzt die Gelegenheit, ein passendes Outfit für solche Tage zu schneidern: Eine kuschlige Fleece Leggings.

Das Teil ist nicht nur gemütlich sondern sieht auch richtig gut aus. Die Anleitung dazu findet Ihr hier. Einen gratis Schnitt zum Ausdrucken gibt es außerdem dazu.

Wer sich fragt :“Und woher soll ich einen coolen Fleecestoff bekommen?“, der kann beispielsweise bei Stoffkontor.eu reinklicken. So müsst Ihr nicht einmal raus in die Kälte, um euch das passende Material zu beschaffen. Den Wellness Fleece „Rentiere“  gibt´s dort schon ab 8,90 pro lfm

Wellness Fleece bedruckt  Rentiere  Farbe Grau-Weiss

Oder Ihr verwedet gleich die Fleecedecke, in die Ihr Euch grade reingekuschelt habt, um euren Chai zu schlürfen…

*DIY * Ratzfatz ein Haarband zum Wenden*

Für die Ungeduldigen unter Euch, die schnelle Ergebnisse sehen wollen, habe ich ein nettes Projekt entdeckt, das sich leicht in 15 Minuten nachnähen lässt. So ein Haarband zaubern auch Anfänger ratzfatz fertig und es eignet sich bestens um Stoffreste zu verwerten. Wie genau der schöne Kopfschmuck zu nähen ist, findet ihr mit bebilderter Anleitung und gratis Schnittmuster auf www.happytogetherbyjess.com . Und ein paar Styling-Tipps gibt´s obendrauf!

Free Headband PatternDIY Haarband

Zur Bildanleitung mit Schnittmuster geht´s hier lang!

MainHeadband-710x473

6 Ways to Style the Double Sided Fabric Headband | happy together

Hier die Styling- Tipps zum Haarband.

22.Kalendertürchen – DIY Bucheinband

Bucheinband nähen

Materialien: 2 Stoffquadrate in der Höhe des Buches +2cm Zugabe x Länge des aufgeklappten Buches +Umschlag 15cm (von jeder Seite), Samtband, Buch, Schere, Stecknadeln

Bucheinband nähen

Zunächst bügelt ihr den Umschlag auf jeder Seite rechts auf rechts um. Anschließend nehmt ihr das Samtband und bügelt es auf dem oberen Drittel des Stoffes mithilfe einer doppelseitig klebenden Vliseline bis zu der gebügelten Umschlagkante auf. Mit dem zweiten Stoffquadrat ebenso verfahren, dabei allerdings kein Samtband aufbügeln. Bucheinband nähen

Nun legt ihr euch beide Stoffquadrate mit der rechten Stoffseite aufeinander und näht die oberen und unteren Kantn aufeinander – dabei allerdings auf eine der beiden Kanten eine etwa 7cm lange Wendeöffnung offen lassen.

Bucheinband nähen

Jetzt schneidet ihr noch die Ecken jeweils schräg ab. Wenden, bügeln und die Wendeöffnung knappkantig absteppen.

Fotor1210112218

20. Kalendertürchen – DIY Patchworkdecke

IMG_1669

Materialien: verschiedenfarbige Stoffquadrate (etwa 25 Stück á 15cm x 15cm), 4 ca. 10cm x 80cm lange Stoffbahnen, ein ca. 100cm x 100cm großes Stoffquadrat, ein ca. 100cm x 100cm großes Stück Stoff zum Füttern, Stecknadeln, Schere

20131213-151302.jpg

Zunächst schneidet ihr euch die Stoffquadrate zurecht und legt sie so nebeneinader, wie sie später auf der Decke zusammengenäht sein sollen. Dabei nummeriert ihr euch am besten jedes einzelne Stoffquadrat durch. Beginnt damit, jeweils 5 Stoffquadrate an den Seiten mit einer etwa 0,5cm breiten Nahtzugabe aneinanderzunähen (rechte Stoffseiten sollten dabei aufeinanderzeigen). Wenn ihr das mit allen 25 Quadraten gemacht habt, solltet ihr 5 Stoffbahnen erhalten. DIese näht ihr jeweils längs aneinander, sodass aus den 25 kleinen Sotffquadraten ein großes entsteht.

20131213-151309.jpg

Jetzt nehmt ihr euch die 4 Stoffbahnen und stekct sie rechts auf rechts auf das große Quadrat, das ihgr eben genäht habt, auf und näht es jeweils an den Kanten fest. Umklappen und glatt bügeln.

20131213-151315.jpg

Nun nehmt ihr euch den Futterstoff und steckt ihn auf der linken Stoffseite des Quadrats fest und näht es oben, unten, links und rechts mit dem ZickZackstich fest.

20131213-151320.jpg

20131213-151326.jpg

Zuletzt noch das andere Stoffquadrat so auf die Decke Stecken, dass die rechten Stoffseiten der Quadrate jeweils aufeinanderzeigen und näht sie bis auf eine kleine Öffnung zum Wenden wieder mit dem ZickZackstich aufeinander. Wenden, glatt bügeln und die Öffnung knappkantig absteppen.

20131213-151529.jpg

patchworkdecke